. .

  

Die Kehrseite von Diäten und warum Abnehmen mit 10xEFT dauerhaft schlank macht (Teil 1)

von Franziska Luschas

Was ist eine Diät?

Der Begriff "Diät" kommt aus dem Griechischen und bedeutete ursprünglich „Lebensführung bzw. Lebensweise“. Heute bezeichnet Diät häufig eine kurzfristige Methode zur Gewichtsreduktion, oftmals durch Kalorienzählen und Verzicht auf Genuss.

In diesem Artikel erfahren Sie die wichtigsten Punkte, warum die meisten Diäten langfristig oftmals nicht funktionieren oder sogar dick machen.

Die Kehrseite von Diäten

1. Diäten - wenig Genuss und oft gefährlich

Die meisten Diäten haben den Nachteil, dass wir auf bestimmte Nahrungsmittel verzichten sollen. Das hat allerdings erst einmal wenig mit den Bedürfnissen unseres Körpers oder gar mit Genuss zu tun.

Diäten sind zudem häufig einseitig und oftmals gefährden sie sogar unsere Gesundheit:

So schreibt die Zeitschrift "focus" im April 2007:

"Eine US-Studie bestätigt die lang gehegte Befürchtung: Egal, womit Abnehmwillige es versuchen, langfristig bringen Diäten gar nichts ... Wer regelmäßig Diäten macht, bekommt den Jo-Jo-Effekt voll zu spüren und gefährdet die Gesundheit. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und sogar Störungen im Immunsystem gehören zu den am häufigsten beobachteten Folgen ....".

Bei der Blutgruppendiät z.B. sollen Menschen mit der Blutgruppe A, wichtige Eiweißlieferanten, wie Fisch- und Milchprodukte meiden. Je nach Blutgruppe kann der Eiweißanteil der Kost teilweise aber auch überhöht sein, was Gicht oder die Bildung von Harnsteinen zur Folge haben kann.

Die weltweit bekannte "Atkins-Diät" rät zum weitgehenden Verzicht von kohlenhydratreiche Nahrungsmittel wie Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis und Kuchen. Wer schnell abspecken will, sollte stattdessen eiweißhaltige Speisen wie etwa Speck, Wurst, Käse und Fisch, Sahne und Eier essen.



Kira Nerys: McDonald's Logo an einem Pylon, via Wikimedia Commons

Ein anderes Beispiel liefert uns der Chef der größten Fast Food Kette McDonald`s, Mr. Cantalupo, der 2004 mit 60 Jahren auf offener Bühne an einem Herzinfarkt starb.

Sein Nachfolger, der stolz darauf war, seit seinem 15. Lebensjahr fast immer am Arbeitsplatz, also bei McDonalds, gegessen zu haben, verstarb bereits im Jahr darauf an Darmkrebs im Alter von 44 Jahren.

Auch die Verbraucherzentrale Hessen warnt im Februar 2010 vor einer weiteren Trend-Diät, nämlich Metabolic Balance®:

"Ein erhöhter Eiweiß-Konsum kann bei anfälligen Personen (z.B. Diabetikern) zu Nierenschäden führen oder einen erhöhten Harnsäurespiegel mit der Gefahr von Gichtanfällen (bei genetischer Disposition) zur Folge haben. Ggf. steigt die Anfälligkeit für Nierensteine".

"Ökotest" untersuchte im Februarheft 2010 47 Abnehmmittel, vor allem Medizinprodukte und Nahrungsergänzungsmittel aus Apotheken, Drogerien, Reformhäusern, Discountern und übers Internet. Das Testergebnis:

"Die Pille, die die Pfunde dahinschmelzen lässt, ist bis heute nicht erfunden".

Und weiter:

"Mit zwölf (!) verschiedenen, wenn auch nur in Spuren gefundenen Pestiziden schließen die Natuvit Extra, Ballaststoff-Kerne von Meda Pharma den Vogel ab. Zusätzlich konnten Spuren des Schimmelpilzgiftes Deoxynivalenol (DON) nachgewiesen werden".

Auch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel warnte schon im September 2009 vor dem, in Deutschland weder zugelassenen noch verkehrsfähigen, Abnehmpräparat Ultra Effect. Grund dafür sind die nicht deklarierten Wirkstoffe Sibutramin und Rimonabant, die beide für vielfältige Anwendungsbeschränkungen und Nebenwirkungen bekannt sind:

"Häufig führt Sibutramin zu einer Blutdrucksteigerung und einer Erhöhung der Herzfrequenz (dosisabhängig), Herzklopfen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Angstgefühlen, Schwitzen usw.. Bei mehr als zehn Prozent der Patienten kommt es unter der Behandlung zu Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit und Obstipation. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten können zu starken Blutdruckerhöhungen und Herzfrequenzsteigerungen führen. Unter der Behandlung mit Rimonabant stehen psychische Störwirkungen wie Angst, Schlaflosigkeit und Depression bis hin zu erhöhter Suizidneigung im Vordergrund. Das genannte Präparat ist in Deutschaland nicht zugelassen und nicht verkehrsfähig. Der Handel mit diesem Präparat ist strafbar. Die Einnahme des Präparates ist mit hohem gesundheitlichem Risiko verbunden. Das LGL rät von der Einnahme dringend ab. Die für die Arzneimittelüberwachung zuständigen Behörden wurden über das Schnellwarnsystem für Arzneimittel informiert".

Und im Pulver Almased Vitalkost konnte ÖKO-TEST Gentechnik nachweisen. Das Umweltinstitut München schreibt zu den Gefahren von gentechnisch veränderten Pflanzen:

"Auch können die eingefügten Gene selbst (z.B. bei Pharma- Pflanzen) gesundheitliche Risiken bergen. Zudem besteht die Gefahr, dass sich Antibiotikaresistenzgene, die in vielen Gen-Pflanzen eingebaut sind, über horizontalen Gentransfer verbreiten und Antibiotika zukünftig noch schneller wirkungslos werden".

Aber was können Sie selbst für sich tun, um langfristig abzunehmen?

Nach meiner Erfahrung mit hunderten von Kundinnen beginnt eine dauerhafte Gewichtsreduzierung zunächst im Kopf!

Was nützt uns das ganze Wissen übers Abnehmen, wenn wir nicht in der Lage sind, dieses Wissen dauerhaft in unseren Alltag zu integrieren? Viele Menschen beenden ihre Mahlzeit erst, wenn sie weit über ihr erstes Sättigungsgefühl hinaus gegessen haben.

Mit der Zeit kneifen dann Rock und Hose, das Treppensteigen fällt schwerer und so richtig wohl in ihrer Haut fühlen sich dann die meisten auch nicht mehr.

Warum essen wir dennoch immer weiter?

Ganz häufig sind es unsere Emotionen, wie Stress, Langeweile, Anspannung, Ärger oder Sorgen, die hinter dem übermäßigen Essen stecken.



Ed Yourdon from New York City, USA, "Bertha, didn't Mom tell us to get the *diet* milkshakes?"

Und genau dort setzt 10xEFT an. Eines der Best Praktiken innerhalb des 10xEFT Prozesses ist die sog. Klopfakupressur. Indem Sie die sensiblen Meridianpunkte beklopfen, werden binnen weniger Sekunden Signale zum "emotionalen Zentrum" des Gehirns geleitet.

Das alte emotional negativ geladene (Fress-) Muster kann so unterbrochen und schließlich "umgeschrieben"werden. Gleichzeitig bieten wir unserem "Unterbewusstsein" - durch positiv besetzte Affirmationen - zusätzliche neue alternative Handlungsweisen an, die den gewohnten Teufelskreis dauerhaft unterbrechen können.

Wenn Sie das 10xEFT anwenden möchten, dann empfehle ich Ihnen, es von Anfang an in Ihren Alltag einzubauen. Auch hier ist wieder Ausdauer gefragt oder wie der Volksmund schon lange weiß: "Von nichts kommt nichts".

In den meisten Fällen reicht es nicht aus, einmal zu "klopfen" und darauf zu warten, dass sich etwas Grundlegendes an Ihren Essgewohnheiten oder Ihrem Gewicht verändert.

Da drängt sich mir auch gleich die Frage auf: "Wie lange hat es gebraucht, dass Sie so essen wie Sie es jetzt tun? Und seit wann unternehmen Sie ernsthaft etwas gegen Ihre Pfunde?".

Ich habe bereits die Eine oder den Anderen kennengelernt, die durch das 10xEFT ganz überraschend schon nach einer Sitzung ihr Leben und ihr Gewicht wieder in den Griff bekommen haben. Trotzdem lege ich Ihnen beim Anwenden von 10xEFT eine gewisse Hartnäckigkeit ans Herz, mit der Sie garantiert und sicher an Ihr Ziel kommen können.

Fazit: Diese leicht anwendbare Selbsthilfemethode steht Ihnen immer und überall zur Verfügung, sie wirkt äußerst schnell und zuverlässig und sie setzt an die wirklichen Ursachen hinter Ihrem Essverhalten an.

In der Fortsetzung erfahren Sie, wenn Sie HIER klicken,

  • was der Jo-Jo Effekt ist
  • was Sie tun können, um nicht wieder an Gewicht zuzunehmen
  • wie Anbieter von dubiosen Schlankheitsmitteln Abnehmwillige abzocken
Die Kommentarfunktion für diesen Blogeintrag ist geschlossen.
Psychotherapie Blog Franziska Luschas Fürth Nürnberg Erlangen
 

Psychotherapie Fürth | Psychologin Franziska Luschas | Integrative Kognitive Verhaltenstherapie | (0911) 217 8481 | Amalienstr. 65 | 90763 Fürth