. .

  

Wie Sie mit dem TaschenLuschas anders denken lernen

von Franziska Luschas

Auch wenn es draußen gerade wieder ein bisschen kälter geworden ist, sieht es so aus, als wenn sich der Winter nun endgültig verabschiedet hätte.

Viele Menschen atmen auf und auch ich genieße die wärmende Frühlingssonne, den Duft der Bäume und das Gezwitscher der Vögel.

Wenn ich draußen unterwegs bin, begegne ich hin und wieder noch Leuten, die sich lautstark über den "furchtbar langen Winter" aufregen und das, obwohl es weder stürmt noch schneit.

Was glauben Sie, wie sich diese Menschen in dem Moment fühlen, wenn sie den "schrecklichen Winter" in ihrer Vorstellung noch einmal durchleben?

Diese weitverbreitete Gewohnheit, sich selbst schlechte Gefühle zu machen, praktizieren relativ viele Menschen viele Male am Tag. Dabei denken sie bevorzugt an unangenehme Ereignisse und Begegnungen, die häufig schon längst vorbei sind.

Unser Gehirn macht jedoch keinen großen Unterschied zwischen der Wirklichkeit und der Vorstellung in unserem Kopf, so dass unser Körper fleißig Stresshormone ausschüttet und wir angespannt sind, obwohl wir keiner realen Gefahr ausgesetzt sind.

Jetzt können Sie sich selbst ausmalen, wie es denjenigen geht, die gelernt haben, sich auf das Negative zu konzentrieren und es in Ihrem Kopf immer wieder durchspielen.

Und auch wenn wir glauben, dass wir "halt so sind", können wir dieses alte schädliche Muster in uns, mit ein bisschen willen und Anstrengung selbst "deprogrammieren".

Alte hinderliche Muster durchbrechen

Damit Sie krankmachende Gedankenmuster Schritt-für-Schritt verändern können, ist es sinnvoll, nach einer bewährten Struktur vorzugehen:

  1. Sie erkennen den stresserzeugenden Gedanken.
  2. Sie überprüfen, ob dieser Gedanke überhaupt wahr ist.
  3. Sie überprüfen, ob dieser Gedanke sich günstig auf Sie und Ihr Umfeld auswirkt.
  4. Sie überlegen, ob es hilfreichere Gedanken gibt, auf die Sie Ihre Aufmerksamkeit lenken können.

Wenn Sie diese bewährte Hilfe zur Selbsthilfe immer wieder in Ihrem Alltag anwenden, dann werden Sie schon bald feststellen, dass Sie ruhiger und gelassener mit Herausforderungen umgehen.

Und dann müssen Sie sich vielleicht schon über das nächste "schlechte" Wetter, "böse" Menschen oder "unzumutbare" Zustände nicht mehr beschweren und damit zu Ihrem persönlichen Problem machen.

Sondern Sie beobachten einfach, wie die innere Stimme wieder bewertet, indem sie häufig gegen etwas ist. Eine zusätzliche Distanzierung von Ihren gewohnten Reaktionsmustern ist die Erkenntnis: Es ist nur ein Gedanke".

Spüren Sie, wie sich Ihr Körper wieder ein bisschen entspannt. Atmen Sie dann tief durch und fragen sich, ob dieser Gedanke dazu beiträgt, dass Sie sich gut fühlen oder ob er zur Lösung der Situation irgendwie beiträgt.

Was glauben Sie, aus welchem Zustand heraus ist es einfacher, mit den täglichen Herausforderungen umzugehen?

Aus welchen Zustand heraus werden Sie - trotz Regens - eher zu Ihrem Regenschirm greifen, rausgehen und vielleicht sogar Freude beim Spazierengehen haben?

Aus einem Zustand der Frustration, Hilflosigkeit, der Traurigkeit, des Ärgers oder aus einem gelassenen Zustand heraus?

Der Taschen Luschas, Ihr zuverlässiger 24 Stunden Coach

Und vielleicht fragen Sie sich jetzt, wie Sie es schaffen können, nicht mehr so viele Dinge persönlich zu nehmen und alte negative Denk- und Verhaltensmuster durch neue, nützlichere Sichtweisen zu ersetzen.

Indem Sie beharrlich mehrmals am Tag das alte Muster erkennen, wiederholt unterbrechen und dafür etwas anderes denken und tun.

Dabei kann Sie der Taschen Luschas als praktische Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen. Als zuverlässiger Begleiter kann er Sie 24 Stunden durch die Höhen und Tiefen Ihres Alltags begleiten.

Er kann Sie auch in stressigen Situationen daran erinnern, dass Sie eine Wahl haben, wie Sie sich fühlen und wie Sie reagieren wollen.

Wenden Sie den TaschenLuschas vor allem auch in anstrengenden Situationen an, damit Sie nicht wieder in den gewohnten Stress erzeugenden Widerstand gehen, sondern mehr Bewusstheit in Ihr Denken zu bringen.

Dann fällt es Ihnen auch leichter klar, lösungsorientiert und zuversichtlich zu handeln, falls Ihr Eingreifen in die Situation überhaupt nötig ist.

Das Selbsthilfe Trainingsvideo zum Taschen Luschas

Klicken sie jetzt auf das nachfolgende Bild bzw. das Video. Nach kurzer Zeit startet das Video. Sie können jederzeit pausieren und wieder fortfahren.

 

Hier können Sie den Taschen Luschas herunterladen und am besten auf dickerem Papier (z.B. Fotopapier) ausdrucken.

Der Taschen Luschas (2222)

Stecken Sie ihn in Ihr Portemonnaie oder Ihre Handytasche. Befestigen Sie den Taschen Coach an Ihrem Badspiegel oder Laptop, an der Innentür Ihres Autos, wo immer Sie sich regelmäßig aufhalten.

Nutzen Sie den TaschenLuschas, wann immer Sie daran denken. Ich freue mich über Ihre Erfahrungen :-)

Franziska Luschas
Diplom-Psychologin

Die Kommentarfunktion für diesen Blogeintrag ist geschlossen.
Psychotherapie Blog Franziska Luschas Fürth Nürnberg Erlangen
 

Psychotherapie Fürth | Psychologin Franziska Luschas | Integrative Kognitive Verhaltenstherapie | (0911) 217 8481 | Amalienstr. 65 | 90763 Fürth